04.09.2014

3. Düsseldorfer Arbeitsrechtsforum von unternehmer nrw

Präsident Maier-Hunke: Deutsches Arbeitsrecht schränkt Flexibilität der Wirtschaft ein

Gut besucht: Rund 300 Teilnehmer konnte das diesjährige Arbeitsrechtsforum verzeichnen.

Die nordrhein-westfälischen Unternehmerverbände haben die Politik davor gewarnt, die Flexibilität in den Unternehmen durch falsche arbeitsrechtliche und arbeitsmarktpolitische Weichenstellungen weiter einzuschränken. Dies werde die deutsche Wirtschaft ein „erhebliches Maß an Wettbewerbsfähigkeit“ kosten. Der Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw), Horst-Werner Maier-Hunke, sagte am Donnerstag beim 3. Düsseldorfer Arbeitsrechtsforum seiner Organisation vor rund 300 Teilnehmern, allein der Koalitionsvertrag habe die unternehmerischen Handlungsspielräume massiv beschnitten. „Hier eine Verordnung, da ein Gesetz und hier eine Einschränkung, da eine Verfügung