13.03.2015

AZUBI-Planspiel zu Gast bei der BPW in Wiehl

Dietmar Meder, Vorsitzender des BWNRW, zeichnet die Sieger der Landesendrunde aus

Am 10. und 11. März 2015 fand die Landesendrunde des Auszubildenden-Planspiels „Markt & Wettbewerb“ im bergischen Wiehl statt. Gastgeber war die BPW Bergische Achsen KG, deren Mannschaft im Jahr 2014 den Sieg holte.
„Es ist eine schöne Tradition, dass der Vorjahressieger die aktuelle Endrunde als Schirmherr begleitet“ sagte Dr. Peter Janßen, der Geschäftsführer des Bildungswerks der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft (BWNRW), welches das Planspiel organisiert.

Zwei Tage lang konnten sich die besten acht von insgesamt 38 Teams miteinander messen. Dabei galt es, unternehmerische Entscheidungen zu treffen und mit Augenmaß zu handeln. Anders als in den Vorrunden standen die Teilnehmer vor der Herausforderung, ein Unternehmen zu führen, welches tief in den roten Zahlen steckte. „Wir wollten die Teilnehmer der Landesendrunde zusätzlich fordern und haben sie bewusst mit einer schwierigen Ausgangslage konfrontiert“, so Dr. Dietmar Ochs von der Universität Siegen, der das Planspiel leitete.
Der Vorsitzende des BWNRW, Herr Dietmar Meder, lobte bei der Siegerehrung das Engagement aller Teilnehmer und bedankte sich bei der BPW Bergische Achsen KG für die ausgezeichneten Rahmenbedingungen: „Im kommenden Jahr wollen wir die Zahl der teilnehmenden Azubi-Teams noch einmal steigern, damit noch mehr Auszubildende von diesem spannenden Weiterbildungsangebot profitieren.“

Den Sieg konnten in diesem Jahr die Auszubildenden der Firma CANTEC GmbH & Co. KG in Essen erringen. „Nachdem wir schon mehrfach dabei waren freuen wir uns sehr, dieses Jahr gewonnen zu haben“, sagte Thorsten Günthör, Leiter Rechnungswesen bei CANTEC und Betreuer der Siegermannschaft.