21.05.2014

Europawahl 2014: unternehmer nrw rufen zum Urnengang auf

Maier-Hunke: „Europa sichert hunderttausende Arbeitsplätze in NRW“

Die nordrhein-westfälischen Unternehmensverbände haben die Bürgerinnen und Bürger an Rhein und Ruhr aufgerufen, mit ihrer Stimme bei der Europawahl am 25. Mai ein Bekenntnis für ein vereintes Europa abzugeben. Der Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen, Horst-Werner Maier-Hunke, sagte als Export- und Industrieland profitiere Nordrhein-Westfalen wie kaum ein anderes Land von der Öffnung der Grenzen. „Ein stabiler Euro und ein funktionierender Europäischer Binnenmarkt sind die Basis für Wachstum und Arbeitsplätze in unserem Land“, betonte Maier-Hunke.


Scharf kritisierte der NRW-Unternehmerpräsident europafeindliche Gruppierungen. „Parteien, die in der Europapolitik vor allem auf Populismus setzen und den Euro abschaffen wollen, dürfen nicht Verantwortung für Europa übernehmen“, erklärte Maier-Hunke. Die Europäische Einigung habe dem Kontinent Frieden und Freiheit gebracht, Europa bedeute Demokratie und Wertegemeinschaft. Ohne die europäische Einigung hätte die außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland nie geschrieben werden können. Europa sei die Zukunft