02.09.2014

NRW braucht wirtschaftspolitischen Kurswechsel

Von: Horst-Werner Maier-Hunke, Präsident unternehmer nrw

Vor Monatsfrist sorgte eine Meldung im Kölner Stadt-Anzeiger für trübe Stimmung. „Nordrhein-Westfalen“, erklärte die Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, Christiane Schönefeld, „ist das einzige Bundesland, das 2014 keinen Rückgang aufweisen wird, sondern einen Anstieg der Arbeitslosigkeit.“ Ein mehr als deutliches Alarmsignal für den Wirtschaftsstandort NRW. Doch die Entwicklung kommt nicht überraschend.


Seit Jahren hinkt NRW in der wirtschaftlichen Entwicklung hinterher