05.12.2014

Sigmar Gabriel auf dem Unternehmertag NRW 2014

Unternehmerpräsident Horst-Werner Maier-Hunke fordert die Abschaffung der kalten Progression

unternehmer nrw hat am 4. Dezember zum Unternehmertag NRW 2014 in die Rheinterrasse nach Düsseldorf geladen. Horst-Werner Maier-Hunke, Präsident von unternehmer nrw, begrüßte rund 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Gewerkschaften, darunter unter anderem NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin und NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider sowie den Fraktions- und NRW-Landesvorsitzender der CDU, Armin Laschet, und den Fraktionsvorsitzenden der SPD, Norbert Römer. Festredner auf dieser zum 44. Mal durchgeführten Traditionsveranstaltung war in diesem Jahr der Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel.


Maier-Hunke mahnte erneut einen wirtschaftspolitischen Kurswechsel für das Land an. Die Politik müsse endlich erkennen, dass das Land den Wettlauf unter den besten Zukunftsstandorten nicht ohne die Unternehmen gewinnen kann. "Zeigen Sie uns Unternehmen, dass wir hier willkommen sind", erklärte der Unternehmerpräsident, der in der Folge unter anderem die Abschaffung der kalten Progression forderte.