01.02.2017

Positionen: Weiterbildung - 01.02.2017

Eine Ausbildung zu Beginn des Berufslebens reicht heute nicht aus, um dem Wandel in der Arbeitswelt gewachsen zu sein. Wissen und berufliche Kompetenzen müssen kontinuierlich an wissenschaftliche, technologische und gesellschaftliche Veränderungen (v.a. Digitalisierung, Internationalisierung, Dienstleistungsorientierung, demografischer Wandel) angepasst werden. Kontinuierliche Weiterbildung wird so zu einer wichtigen Investition - in die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die Beschäftigungsfähigkeit des Einzelnen. Für die Wirtschaft ist die Notwendigkeit, Wissen und Kompetenzen der Mitarbeiter weiter zu entwickeln, unbestritten.So wenden die Unternehmen in Deutschland 33,5 Mrd. Euro im Jahr für die Weiterqualifizierung ihrer Beschäftigten auf – mehr als 1.100 Euro pro Beschäftigten.