20.02.2016

Horst-Werner Maier-Hunke beim Integrationspolitischen Kongress der Grünen im Landtag NRW - 20.2.2016

Beim Integrationspolitischen Kongress der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in Düsseldorf sprach Präsident Horst-Werner Maier-Hunke in einer Keynote über die „Chancen und Herausforderungen der Integration von Flüchtlingen“ und nahm zudem an einer Podiumsdiskussion teil.

Wie Integration gelingt und welche Herausforderungen und Chancen sie mit sich bringt, darüber haben rund 600 haupt- und ehrenamtlich Engagierte, Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, Politik, Medien und Zivilgesellschaft am Samstag, 20.2.2016, im Landtag NRW diskutiert. Um den Austausch zu ermöglichen, hatte die GRÜNE Fraktion unter dem Motto „Wir alle sind NRW! Migration.Heimat.Vielfalt“ unter anderem zu 17 Diskussionsrunden geladen.

Maier-Hunke vertrat im Landtag NRW die Perspektive der Wirtschaft. Ein Auszug aus seiner Keynote-Rede:

"Die Unternehmen in NRW stehen an der Seite der Politik, wenn es darum geht, Flüchtlinge in unser Land zu integrieren. Unsere Werkstore stehen offen – sei es für Einstiegsqualifizierungen, Praktika, Berufsausbildungen und reguläre Beschäftigungen. Wir wissen um unsere Verantwortung und nehmen sie auch wahr. Dies gelingt umso besser, wenn die Politik uns dabei durch den Abbau von Bürokratie und durch effizientes Handeln der Behörden unterstützt. Grundvoraussetzung für eine gelingende Integration in Arbeit und Ausbildung ist jedoch der massive Ausbau von Sprachkursen. Denn Sprache ist sowohl der Schlüssel zu gesellschaftlicher wie auch zu beruflicher Integration. Klar ist auch: Wir werden die Integration Hunderttausender Flüchtlinge nur mit einer starken Wirtschaft bewältigen. Daher muss die Politik auf allen Ebenen auf zusätzliche Belastungen für die Unternehmen verzichten."

Hier geht es zu seiner Keynote: "Chancen und Herausforderungen der Integration von Flüchtlingen - Wie Integration gelingen kann"

Hier geht es zu seiner Rede im Landtag: Video