20.01.2016

Statement von Präsident Horst-Werner Maier-Hunke zum Familiengipfel - 20.01.2016

Familienfreundlichkeit ist eine entscheidende Voraussetzung für eine erfolgreiche Fachkräftesichrung.

Präsident Horst-Werner Maier-Hunke auf dem Familiengipfel. Foto: Jürgen Kura - MFKJKS NRW

In Düsseldorf trafen sich am 20. Januar Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Verbände, darunter unter anderem Horst-Werner Maier-Hunke, Präsident von unternehmer nrw, und Familienministerin Christina Kampmann, zum Familiengipfel. Maier-Hunke unterzeichnete dabei die Gemeinsame Erklärung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken soll:

"Wir begrüßen die Initiative der Familienministerin zur Durchführung dieses Familiengipfels. Familienfreundlichkeit ist eine entscheidende Voraussetzung für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung. Grundvoraussetzung für die weitere Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist der kontinuierliche Ausbau einer hochwertigen, flexiblen und bezahlbaren Kinderbetreuung. Dies gilt für Kitas und die schulische Ganztagsbetreuung gleichermaßen. Ich freue mich über das große Engagement vieler Unternehmen, die ihre Mitarbeiter beispielsweise durch flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice-Lösungen oder auch organisatorische und finanzielle Hilfe bei der Kinderbetreuung unterstützen. Das Engagement zeigt, dass die Unternehmen ihre Handlungsfelder erkannt haben und damit gleichzeitig auch gesellschaftspolitische Verantwortung wahrnehmen. Das entbindet die Politik jedoch nicht von der Aufgabe, ihre Anstrengungen beim massiven Ausbau der Betreuungs-Infrastruktur weiter zu erhöhen. Ich warne gleichzeitig vor übertriebener Regulierung, denn pragmatische, passgenaue Lösungen in den Unternehmen sind effektiver als bürokratische Regelungen der Politik."

Die Gemeinsame Erklärung anlässlich des Familiengipfels am 20. Januar 2016 gibt es hier: