14.11.2016

Zur Woche des Respekts

Zur Gemeinsamen Erklärung von unternehmer nrw, DGB-Landesbezirk NRW, Katholische Kirche in NRW, Evangelische Kirchen in NRW

Von Arndt G. Kirchhoff

„Fremdenfeindlichkeit und Abschottung sind nicht nur mit unserem Wertegerüst nicht vereinbar, sondern zerstören Wohlstand und Arbeitsplätze. Sowohl für uns Arbeitgeber als auch für die Beschäftigten in unseren Betrieben sind Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit selbstverständlicher Bestandteil unserer Arbeitswelt. Dies gilt für den täglichen Umgang mit den Kolleginnen und Kollegen im Betrieb oder auch mit unseren Kunden aus aller Welt.“

 

Hier geht es zur Gemeinsamen Erklärung von unternehmer nrw, DGB-Landesbezirk NRW, Katholische Kirche in NRW, Evangelische Kirchen in NRW:

Für ein weltoffenes und tolerantes Nordrhein-Westfalen - 14-11-2016

 

Die Westdeutsche Zeitung berichtet ebenfalls über die Woche des Respekts:

http://www.wz.de/home/politik/nrw/woche-des-respekts-breites-buendnis-fuer-toleranz-1.2315285 

Quelle: Ekkehard Rüger