05.01.2016

Arbeitsmarkt, Dezember 2015

Die Arbeitslosenquote ist gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Deutschland von November auf Dezember 2015 um 48.000 Personen auf rund 2,681 Millionen gestiegen, die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent. Eine Zunahme der Arbeitslosigkeit im Dezember ist üblich. Bereinigt um saisonale Effekte war daher auch ein Rückgang der Arbeitslosenzahl um 14.000 gegenüber dem Vormonat zu verzeichnen.

Gegenüber Dezember 2014 sank die Arbeitslosigkeit bundesweit um 82.000.

Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind weiter gewachsen: Nach Meldungen des Statistischen Bundesamtes lag die Zahl der Erwerbstätigen im November 2015 bei 43,49 Millionen, das waren 423.000 mehr als im November 2014. Hochrechnungen der BA zufolge hat die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung binnen Jahresfrist um 713.000 auf 31,39 Millionen Personen im Oktober 2015 zugenommen.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist weiter aufwärtsgerichtet. 591.000 Arbeitsstellen waren im Dezember bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet, das waren 93.000 mehr als vor einem Jahr. Der BA-X, der Stellenindex der BA, stieg im Dezember 2015 gegenüber dem Vormonat um einen Punkt auf 206 Punkte.

Bundesweit waren im Jahr 2015 im Schnitt 2,795 Mio. Menschen arbeitslos gemeldet, das waren 104.000 (oder –0,3 Prozent) weniger als in 2014. Die Arbeitslosenquote lag bei 6,4 Prozent.

Die günstige Entwicklung des NRW-Arbeitsmarktes setzte sich zum Jahresende 2015 fort – saisonal bedingt stieg die Zahl der Arbeitslosen im Dezember 2015 gegenüber dem Vormonat leicht um 2.362 Personen oder 0,3 Prozent auf 717.003 an. Die Arbeitslosenquote änderte sich mit 7,7 Prozent gegenüber dem Vormonat um 0,1 Punkte. Vergleicht man die aktuellen Zahlen mit dem entsprechenden Vorjahresmonat, so ergibt sich ein Rückgang der Arbeitslosigkeit um 10.813 Personen oder 1,5 Prozent.

Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in Nordrhein-Westfalen nahm im Oktober 2015 gegenüber dem Vormonat um 10.700 auf 6,56 Millionen zu. Gemessen am Niveau des Vorjahres liegt die Beschäftigung mit 149.500 Personen oder 2,3 Prozent im Plus.

Im vergangenen Jahr lag die Zahl der Arbeitslosen in NRW bei durchschnittlich 744.228 Personen. Gegenüber dem Vorjahr waren das 18.985 Personen oder 2,5 Prozent weniger.