30.01.2015

Arbeitsmarkt, Januar 2015

Die Zahl der Arbeitslosen ist auf Januar 2015 gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Deutschland von Dezember 2014 auf Januar 2015 um 268.000 Personen auf rund 3,032 Millionen gestiegen, die Arbeitslosenquote stieg um 0,6 Prozentpunkte auf 7,0 Prozent. Eine Zunahme im Zuge der Winterpause ist üblich, der Anstieg fiel aber dieses Jahr geringer aus als in den letzten Jahren. Bereinigt um saisonale Effekte war daher auch ein Rückgang der Arbeitslosenzahl um 9.000 gegenüber dem Vormonat zu verzeichnen.

Gegenüber Januar 2014 sank die Arbeitslosigkeit bundesweit um 104.000.

Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind weiter gewachsen: Nach Meldungen des Statistischen Bundesamtes lag die Zahl der Erwerbstätigen im Dezember 2014 bei 42,87 Millionen, das waren 404.000 mehr als im Dezember 2013. Hochrechnungen der BA zufolge hat die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung binnen Jahresfrist um 539.000 auf 30,69 Millionen Personen im November 2014 zugenommen.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften befindet sich nach Ansicht der BA weiterhin auf einem guten Niveau. 485.000 Arbeitsstellen waren im Januar bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet, das waren 60.000 mehr als vor einem Jahr. Der BA-X, der Stellenindex der BA, stieg im Januar 2015 gegenüber dem Vormonat um 2 Punkte auf 183 Punkte.

Der NRW-Arbeitsmarkt zeigte sich im Januar 2015 stabil