10.04.2019

NRW-Unternehmer fordern schnellen Ausbau des Hochgeschwindigkeits-Internets

Präsident Kirchhoff: „Digitalstrategie kann wichtiger Impuls für Aufholprozess Nordrhein-Westfalens werden“

Als „richtigen Impuls für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschafts- und Industriestandorts Nordrhein-Westfalen“ haben die NRW-Unternehmensverbände die Digitalstrategie des Landes bezeichnet. „Wir begrüßen, dass die Landesregierung nunmehr ein ressortübergreifendes Grundkonzept verabschiedet hat“, sagte der Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw), Arndt G. Kirchhoff, am Mittwoch in Düsseldorf. Es sei keine Zeit zu verlieren, um das Land zielgerichtet für die Herausforderungen der Digitalisierung fitzumachen. Nur so könne Nordrhein-Westfalen im internationalen Wettlauf um Investitionen und Arbeitsplätze bestehen. Hierzu gehöre insbesondere der zügige und lückenlose Ausbau des Gigabit-Netzes sowie der 5G-Technologie im Mobilfunk. „Hier muss jetzt richtig Tempo gemacht werden“, forderte Kirchhoff.

Ausdrücklich begrüßte der NRW-Unternehmerpräsident die erkennbaren industriepolitischen Nachbesserungen gegenüber dem ersten Entwurf des Digitalkonzepts. Die geschlossenen industriellen Wertschöpfungsketten böten Nordrhein-Westfalen im Prozess der digitalen Transformation die große Chance, das Land zu einem weltweiten Leitmarkt für Industrie 4.0 zu machen. „Wenn es uns noch besser gelingt, unseren starken industriellen Mittelstand mit Wissenschaft und kreativen Start-Ups zu verknüpfen, kann dies neue Innovations- und Wachstumsdynamik in NRW entfachen“, betonte Kirchhoff. Eine Vorreiterrolle bei der Digitalisierung sei Grundvoraussetzung für den Aufholprozess des Wirtschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen.