31.03.2020

Statement: Zur Kurzarbeit - 31.3.2020

Vor dem Hintergrund der aktuellen Kurzarbeitszahlen äußert sich der Präsident von unternehmer nrw, Arndt G. Kirchhoff, in einem kurzen Statement zur Kurzarbeit.

„Die wegen der Pandemie drastisch gestiegenen Zahlen bei der Kurzarbeit belegen eindeutig, dass das entschlossene Handeln von Bundesregierung und Sozialpartnern sehr wichtig war. Mit Kurzarbeit versuchen wir in unseren Betrieben, unsere Belegschaften möglichst an Bord und damit die sozialen Folgen der Pandemie für unsere Beschäftigten so begrenzt wie möglich zu halten. Wichtig ist, dass die erweiterten Regelungen zum Kurzarbeitergeld kein Geschenk an die Unternehmen sind. Es geht um die Rettung von Arbeitsplätzen, nicht um eine Umverteilung zugunsten der Wirtschaft. Die Maßnahmen dienen einzig und allein dazu, in Anbetracht des Überlebenskampfes vieler Betriebe die Zahlungsfähigkeit der Unternehmen zu stärken, um Insolvenzen zu verhindern und damit Massenarbeitslosigkeit zu vermeiden. Je besser diese Regelungen greifen, desto leichter wird uns dann auch die Rückkehr zu stabilen Verhältnissen nach der Krise fallen."