30.09.2019

Stellungnahme zum Gesetzentwurf zur qualitativen Weiterentwicklung der frühen Bildung - 30.09.2019

Stellungnahme zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend am 30. September 2019

Frühkindliche Bildung und Betreuung ist von großer Bedeutung für die Sicherung der Chancen auf eine erfolgreiche Bildungsbiografie sowie für die gelingende Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es geht um ein altersgerechtes Lernen zusammen mit anderen Kindern, das die natürliche Neugier der Kinder nutzt und ihre Fähigkeiten und Kompetenzen spielerisch entwickelt. Ziel muss sein, die Potenziale aller Kinder zu entfalten, auch um den engen Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg zu entkoppeln. Ebenso geht es um ausreichende und bedarfsgerechte Kinderbetreuungsangebote, damit Eltern Beruf und Familie miteinander verbinden können. Durch das „Kinderbildungsgesetz (KiBiz)“ und die „Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahre“ sind hierfür in NRW wichtige Grundlagen gelegt worden, die es weiter auszubauen gilt.