Wirtschaftspolitische Papiere

18.02.2020

Europa 2020 - Ein starkes Europa für ein starkes Nordrhein-Westfalen - 18.2.2020

Gemeinsames Eckpunktepapier von WHKT, IHK NRW und unternehmer nrw für ein vereintes und starkes Europa

Das neue Europäische Parlament ist gewählt. Die Europäische Kommission hat im Dezember 2019 ihre Arbeit aufgenommen. Bei der Europawahl haben die Bürgerinnen und Bürger ein eindeutiges Signal für ein vereintes Europa, für Frieden, für Freiheit, für Rechtsstaatlichkeit und für die soziale Marktwirtschaft gesetzt. Dieses Bekenntnis zur Europäischen Union ist verknüpft mit hohen Erwartungen: In den kommenden fünf Jahren muss die Union nicht nur zeigen, dass sie handlungsfähig ist, sondern auch dass es ihr gelingt, mit transparenten Entscheidungsprozessen und erkennbaren Verantwortlichkeiten der Institutionen gemeinsam Lösungsansätze für große Herausforderungen zu entwickeln und damit einen sichtbaren Mehrwert für die Menschen zu schaffen.

IHK NRW, unternehmer nrw und WHKT haben mit ihren Mitgliedern im Vorfeld der Europawahl für eine starke Wahlbeteiligung geworben.Wir bekennen uns zu einem vereinten und starken Europa und wollen die politischen Entscheidungen in der nächsten Legislaturperiode intensiv begleiten sowie sie im Sinne der Wirtschaft in Nord-rhein-Westfalen mitgestalten. Diese Eckpunkte sollen einen Anstoß geben, die Debatte über die Europapolitik in Nordrhein-Westfalen zu verstetigen.

Hier geht es zum Papier: Ein starkes Europa für ein starkes Nordrhein-Westfalen