Fakt der Woche

Exporte von NRW nach UK 2017

Export: Das Vereinigte Königreich war 2017 der drittwichtigste Handelspartner von NRW, nach den Niederlanden und Frankreich. Welche Auswirkungen wird der Brexit auf den Export haben?

Stand: Dezember 2018


Außenwirtschaft Nordrhein-Westfalen

Starker Außenhandel in Nordrhein-Westfalen! NRW-Produkte sind auf den Märkten weltweit gefragt. Exportschlager sind vor allem chemische Erzeugnisse (24,6 Mrd €) und Maschinen (23,2 Mrd.€). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat der Export in 2018 um 4,1 Prozent zugelegt.

Stand: Dezember 2018


Start-ups in Nordrhein-Westfalen

Aktive Gründerszene in Nordrhein-Westfalen. Knapp jedes fünfte Start-up-Unternehmen hat seinen Sitz inzwischen in NRW. Eine starke Entwicklung in den vergangenen Jahren.

Stand: Dezember 2018


Kohlekraftwerke vor Stilllegung oder im Bau

Kohlekraftwerke – global betrachtet: Was in Europa stillgelegt wird, baut China im gleichen Zeitraum auf.


Tarifautonomie in Deutschland

Vor einem Jahrhundert, am 15. November 1918, einigten sich Arbeitgeber und Gewerkschaften darauf, die Arbeitsbeziehungen ohne Einmischung des Staates zu regeln und das Prinzip der Tarifautonomie zu etablieren. Das „Stinnes-Legien-Abkommen“ wurde unterzeichnet und gilt bis heute als Wendepunkt in den Beziehungen der deutschen Gewerkschaften und Arbeitgeber und als bedeutender sozialpolitischer Erfolg.


Ausbildung in Nordrhein-Westfalen

Den Betrieben in Nordrhein-Westfalen fällt es immer schwerer, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. 2018 blieben 9.591 Plätze unbesetzt, 28,5 % mehr als im Vorjahr, der höchste Stand seit mehr als 20 Jahren. Zwischen 2008 und 2018 stieg die Zahl der unbesetzten Plätze sogar um 181 %. Das Zusammenführen von regionalen Ausbildungsplatzangeboten der Unternehmen einerseits sowie Berufswünschen junger Menschen andererseits bleibt eine zentrale Herausforderung auf dem Ausbildungsmarkt.

 

(Stand: Oktober 2018)


Ausbildung in Nordrhein-Westfalen

Die Wirtschaft in NRW hat ihr Ausbildungsengagement in den letzten Jahren deutlich gesteigert. 2018 wurden 4,6 % mehr betriebliche Plätze angeboten als im Vorjahr. Mit 111.142 betrieblichen Plätzen ist das der höchste Stand seit 16 Jahren. Gegenüber 2008 hat diese Zahl sogar um 23,4 % zugelegt.

(Stand: Oktober 2018)


Ausbildung M+E-Industrie in NRW

In 30 Jahren mobiler Berufsinformation der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen besuchen 1,2 Mio. Schülerinnen und Schüler M+E-InfoMobile und M+E-InfoTrucks in NRW. Seit 1988 mehr als 555.000 Kilometer gefahren, mehr als 81.400 Stunden im Einsatz, dabei mehr als 27.750 Aluwürfel gefräst.

(Stand: Oktober 2018)


Verkehrsnetz Ruhrgebiet

Im Ruhrgebiet beträgt die notwendige Fahrtzeit zur nächsten Autobahnauffahrt in der Regel weniger als zehn Minuten. Ein leistungsfähiges Verkehrsnetz ist das Rückgrat einer erfolgreichen Wirtschaftsregion. Das Ruhrgebiet ist durch Straßen und Schienen eng vernetzt: 600 km Bundesautobahnen, 715 km Bundesstraßen, gut 900 km Landesstraßen und etwa 2.200 km geschätztes Schienennetz.

(Stand: Oktober 2018)


Wertschöpfung nach Sektoren

Starke Industrie, starkes NRW: Für 27,4 Prozent der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung in NRW ist die Industrie verantwortlich → Wettbewerbsfähigkeit verbessern für mehr Wohlstand. Eine starke Industrie ist Grundvoraussetzung für einen prosperierenden Dienstleistungssektor → zentrales Glied der Wertschöpfungsketten. 

(Stand: Oktober 2018)


Existenzgründungen in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen wird bereits mehr gegründet als im Bundesschnitt (74 im Vergleich). Aber: Da geht noch mehr. Gründungs- und Innovationsgeist entfachen, Unternehmertum fördern! 

(Stand: Oktober 2018)


Bruttoinlandsprodukt in Nordrhein-Westfalen

Die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen wächst - aber noch immer schwächer als der Bundesdurchschnitt (+1,9%). Wenn NRW wieder an die Spitze kommen will, dann muss sich unser Land anstrengen und weiter auf's Gaspedal drücken.

(Stand: September 2018)


Die wichtigsten NRW-Exportzielländer

Aus Europa für Europa: Die wichtigsten Zielländer nordrhein-westfälischer Produkte liegen in Europa.

(Stand: September 2018)


Größte Industriebranchen nach Umsatz

Starke Industrie, starkes NRW. Ob Industrieroboter oder Grundchemikalien, Produkte der nordrhein-westfälischen Industrie sind weltweit gefragt.

(Stand: August 2018)


Studierende an Hochschulen in NRW

Mehr als ein Viertel des akademischen Nachwuchses in Deutschland - in Deutschland insgesamt 2,8 Mio. - wird in Nordrhein-Westfalen ausgebildet. NRW-Hochschullandschaft mit enormen Potenzialen, die genutzt werden müssen, besonders im Ruhrgebiet. Neue Impulse sind nötig!

(Stand: August 2018)


Arbeitslosenquote

Arbeitslosenquote im August 2018: Nordrhein-Westfalen im Bundesvergleich zwar weiterhin auf den hinteren Plätzen, aber: Abstand zum Bundesschnitt wird kleiner. Arbeitslosigkeit sinkt im Vergleich zu August 2017 (7,5 % NRW, 5,7 % Deutschland).

(Stand: August 2018)


Schnelles Internet

Nordrhein-Westfalen ist bei schnellem Internet auf dem richtigen Weg. -> Jetzt ist der flächendeckende Ausbau mit hochleistungsfähiger Breitbandanbindung auch an Schulen, Unternehmenstandorten und in den Gewerbegebieten notwendig.

(Stand: August 2018)


Forschung und Entwicklung

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung liegen in Nordrhein-Westfalen unter dem Bundesdurchschnitt. Also: F+E fördern, Rahmenbedingungen verbessern, Potenziale nutzen.

(Stand: August 2018)


Wirtschaftsleistung

NRW erwirtschaftet 21,2 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes. Im europäischen Vergleich ist Nordrhein-Westfalen damit die siebtgrößte Volkswirtschaft!

(Stand: August 2018)