31.01.2020

Arbeitsmarkt (Bund, NRW), Januar 2020

Die konjunkturelle Schwäche hinterlässt weiterhin Spuren auf dem Arbeitsmarkt.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Januar 2020 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele, zufolge hinterlässt die konjunkturelle Schwäche weiterhin Spuren auf dem Arbeitsmarkt.

In Deutschland stieg die Arbeitslosenquote aufgrund saisonaler Einflüsse auf 5,3 Prozent und die Zahl der Erwerbstätigen ist zum Vormonat saisonbereinigt um 22.000 Personen gestiegen (Thema I).

In Nordrhein-Westfalen stieg die Zahl der Arbeitslosen um 11.458 Personen, während die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten auf 7.120.500 Personen stieg (Thema II). Der BA-X, ein Frühindikator der Arbeitsnachfrage, ist im Januar um einen Punkt auf 118 Punkte gestiegen (Thema III).